Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden

Trickfilmprojekt der Klassen 6

Gerrit, Gertrud und das Museumsgeheimnis

Spannende kreative Tage  liegen hinter der Trickfilmprojektgruppe. 16 Schüler und Schülerinnen aus der 6. Jahrgangsstufe durften eine Woche lang einen Trickfilm von der Idee bis zu einem richtigen Film umsetzen. In Zusammenarbeit mit der Regionale 2016 und dem Kulturhistorischen Zentrum Westmünsterland in Vreden wurde unter der Anleitung der Medienpädagogin Gaby Schlüter und dem betreuenden Lehrer, Uli Benke, der Film “Gerrit, Gertrud und das Museumsgeheimnis in der Stop-Motion Technik „verfilmt“. Dazu mussten Hintergründe, Personen und Gegenstände zuerst entworfen und gebastelt, dann zu einer Szene zusammengefügt und in einzelnen Bildern fotografiert werden.

Um sich mit dem Thema als erstes vertraut zu machen, besuchten die Schüler und Schülerinnen das Archiv im Kreishaus in Borken und fanden heraus, dass es dort viele interessante Informationen über ihren Heimatort gab: viele alte Fotos, Informationen über die früheren Besitzer von Bauernhöfen oder Interessantes aus den alten Dorfschulen. Danach stand das Außenlager des ehemaligen Hamaland-Museums auf dem Programm. Hier konnten die vielen Sammelstücke bestaunt werden. Aber auch die vielen Bücher des landeskundlichen Instituts weckten das Interesse der Kinder und es wurden eine Menge Fragen gestellt. Nach diesem Input wurde dann die Baustelle des Kulturhistorischen Zentrums besucht. Noch ist von dem neuen Museum nicht sehr viel zu sehen, aber Ende 2016 wird es seine Pforten öffnen und dann das Archiv aus Borken, eine neu zusammengestellte Ausstellung des Hamaland-Museums, das landeskundliche Institut, eine Lampenausstellung und einiges mehr beherbergen.

Sehr kreativ entwickelten daraufhin die Schüler und Schülerinnen gemeinsam eine Story und schrieben das Drehbuch. Die einzelnen Szenen wurden festgelegt, geändert und ergänzt. Die Hauptpersonen bekamen Namen und ersten Ideen für den Filmtitel entstanden  Danach ging es an das Anfertigen der Szenenhintergründe und der Personen. Es herrschte emsiges Treiben im Raum und so entstand in den folgenden Tagen sehr viel „Filmmaterial“. Nebenbei wurde mit dem Drehen der ersten Szenen begonnen. Genau wie im richtigen Film wurde die Szene zuerst geprobt, bis dann die endgültige Aufnahme gestartet wurde. Dabei spielte der Pausengong nur eine untergeordnete Rolle. So entstand Szene für Szene. Nebenbei komponierte eine kleine Schülergruppe ein Lied zum Film. Inzwischen hatte man sich auch den Filmtitel geeinigt: „Gerrit, Gertrud und das Museumsgeheimnis“. Die letzten Szenen wurden dann ganz professionell abgedreht und zum Schluss der ganze Film noch vertont.

Die Premiere des Films wird am Montag, 8.6.15 im Forum der Sekundarschule Vreden stattfinden.

 

Projekttag 1

Trickfilmherstellung kennenlernen

Projekttag 1

Projekttag 1

Projekttag 1

 

Projekttag 2

Besuch im Kreisarchiv in Borken

Projekttag 2

Projekttag 2

Projekttag 2

 

Besuch im Lager des Kulturhistorischen Zentrums in Vreden Gaxel

Projekttag 2

Projekttag 2

 

Besuch auf der Baustelle des Kulturhistorischen Zentrums in Vreden

 

Ideenentwicklung für das Videoprojekt

Projekttag 2

 

Projekttag 3-5

Trickfilmerstellung einschließlich Vertonung

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3

Projekttag 3