Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden

Sekundarschule Vreden nimmt am Projekt „Nachbarsprache und buurcultuur“ teil

Das Projekt "Nachbarsprache & buurcultuur" ist ein von der Universität Duisburg-Essen und der Radboud Universiteit initiiertes Projekt. Weiterführende Schulen in der Grenzregion werden dabei unterstützt, so dass ihre Schüler mithilfe von verschiedenen Austauschbegegnungen in der deutsch-niederländischen Grenzregion eine regionale und europäische Identität entwickeln können. Unter dem Motto „Miteinander und voneinander lernen“ sind regelmäßige Begegnungen und Austausche von Schülerinnen und Schülern sowie von Lehrpersonen geplant.

Die Sekundarschule, vertreten durch die Niederländisch Lehrkraft Ines Schürmann, hat eine erste Partnerschaft mit dem Karel de Groot College in Nijmegen geschlossen. Nachdem im Sommer 2018 der Niederländisch Kurs der Stufe 9 die niederländische Partnerschule besucht hatte, trafen sich nun im Rahmen dieses Projektes deutsche und niederländische Schulleiter um sich über die unterschiedlichen Schulsysteme der beiden Länder auszutauschen. Weitere Themen waren u.a. Leistungsmessung, Digitalisierung, Lernpläne und selbstorganisiertes Lernen sowie moderner Schulbau.

 

Sekundarschule Vreden nimmt am Projekt „Nachbarsprache und buurcultuur“ teil

Sekundarschule Vreden nimmt am Projekt „Nachbarsprache und buurcultuur“ teil

Sekundarschule Vreden nimmt am Projekt „Nachbarsprache und buurcultuur“ teil

Niederländisch Lehrerin Ines Schürmann

 

Professor Paul Sars (Radboud Universität)

Professor Paul Sars (Radboud Universität)

 

Schulleiter im Gespräch

Schulleiter im Gespräch