Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden

Sekundarschule Vreden beteiligt sich an Initiative „Unplastic Vreden“

Am 26.10.2016 nahmen unsere vier 7er Klassen an der Umweltinitiative „Unplastic Vreden“ auf verschiedene Arten teil. Hierzu wurden im Vorfeld die Entstehung, die Gefahren aber auch die Vorteile von Plastik thematisiert.

Die Klasse 7a gestaltete an diesem Tag 100 Stoffbeutel, welche sie später in der Vredener Innenstadt verteilten und so den Menschen Alternativen zu Plastik aufzeigten. In vielen Gesprächen konnten sie Vredener und Vredenerinnen überzeugen, anstatt der Plastiktüten auf die umweltschonenden, wiederverwend-baren Jutebeutel zurückzugreifen. 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b standen an diesem Tag ebenfalls mit den Vredener Bürgern in einem Dialog zum Thema „Umgang mit Plastik“. Mit Hilfe des selbst entwickelten Fragebogens führten sie eine umfangreiche Befragung vor den örtlichen Supermärkten „Edeka“ und „K + K“ durch. Die Auswertung ergab, dass die befragten Bürger der Stadt ein ausgeprägtes Umweltbewusstsein haben. So ergab sich unter anderem, dass rund 79 Prozent der Befragten beim Einkaufen auf Plastiktüten verzichten und immer an eine eigene Einkaufstasche denken. Über 85 Prozent der Befragten ergreifen darüber hinaus im eigenen Haushalt Maßnahmen zur Vermeidung von Plastikmüll, wie beispielsweise die Verwendung von Mehrwegflaschen oder die Vermeidung von verpacktem Obst. Viele Teilnehmer wünschen sich die weitere Entwicklung von Alternativen zu Plastik. Eine detaillierte Ausarbeitung aller Studienergebnisse erfolgte im Nachgang der Umfrage und wird den anderen Schülern der Sekundarschule zur Verfügung gestellt.

Unplastic Vreden