Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden

Eltern- und Schülerbefragung zum „Gemeinsamen Lernen“

Schulentwicklung ist ein kontinuierlicher Prozess, bei dem man als Schule von Zeit zu Zeit die eigene Arbeit auf den Prüfstand stellt,  um dadurch Anregungen und Anstöße für Verbesserungen zu bekommen. Mit dieser Befragung  wollten wir herausfinden, wie Eltern und Schüler der Jahrgangsstufe 6 unser Konzept des längeren gemeinsamen Lernens und Arbeitens  in der Sekundarschule von Beginn der Klasse 5 bis jetzt erlebt haben und bewerten. Hier die Ergebnisse:

 

Auswertung der Elternfragebögen

  Ich
stimme 
zu!
Ich
stimme
eher zu!
Ich
stimme
eher nicht zu!
Ich
stimme
nicht zu!
In der Familie sprechen wir regelmäßig über Schule und Unterricht. 96 38 7 0
Wir fühlen uns über die Lernpläne und die Lernzeiten gut informiert. 58 59 19 3
Der Lernbegleiter ist informativ und hilfreich. 87 46 4 2
Wir finden  die Lernzeiten (Aufgaben zum Weiterarbeiten, Üben und Vertiefen) in der Schule  besser als Hausaufgaben. 98 25 15 3
Die  Lernzeiten funktionieren gut. 73 55 10 1
Lernzeiten fördern die Selbstständigkeit unseres Kindes. 104 31 2 0
Die  nach Schwierigkeitsgrad  gestuften Aufgaben decken das Leistungsvermögen unseres Kindes ab. 75 51 6 1
Wir möchten, dass unser Kind noch stärker gefordert wird. 40 53 33 7
Wir möchten, dass unser Kind noch stärker gefördert wird. 52 45 21 5
Mit der Menge an Pflichtaufgaben kommt unser Kind gut zurecht. 63 48 24 3
Mit dem Schwierigkeitsgrad der Aufgaben kommt unser  Kind gut zurecht. 62 66 7 1
Mit der Arbeitsleistung (Menge an geleisteten Aufgaben) unseres Kindes sind wir zufrieden. 62 61 17 0
Mit dem Leistungsstand unseres Kindes sind wir zufrieden. 67 59 10 2
Wir finden es gut,  dass im Unterricht  häufiger  Partner- und Gruppenarbeiten  stattfinden. 93 44 2 0
Wir finden es gut, wenn unser Kind im Unterricht mit Schülern unterschiedlicher Leistungsniveaus zusammen lernt. 82 51 5 3
Wir finden gut, dass alle Klassen an den gleichen Lernplänen arbeiten und die gleichen Arbeiten schreiben. 106 26 2 0
Die nach Schwierigkeit unterschiedlichen Aufgaben in der Klassenarbeit geben unserm Kind eine Chance, eine dem Leistungsvermögen und der Anstrengung  angemessene  Note zu erreichen. 99 37 2 1
Die Lernentwicklungsgespräche am Lernberatungstag  sind hilfreich und geben uns einen guten Blick auf die Entwicklung unseres  Kindes in der Schule. 99 35 1 4

 

Auswertung der Schülerfragebögen

  Ich
stimme 
zu!
Ich
stimme
eher zu!
Ich
stimme
eher nicht zu!
Ich
stimme
nicht zu!
Ich finde Lernzeiten besser als Hausaufgaben. 109 26 3 6
Dass ich zu Hause für Arbeiten und Tests übe, finde ich in Ordnung 67 65 10 3
Ich arbeite gern in den Lernzeiten. 53 66 18 7
In der Lernzeitstunde gibt es fast keine Störungen. 31 76 25 10
Ich finde den Wechsel von Inputstunden (Fachunterricht) und Lernzeiten gut. 76 57 8 3
Ich fühle  mich durch die Inputstunden gut auf die Lernzeiten vorbereitet. 71 61 11 2
Ich finde mich gut in den Lernplänen zurecht. 95 39 9 1
Mir gefällt, dass ich in der Lernzeit viele Dinge selbst entscheiden darf.  (Was, wann, mit wem, wo ) 116 26 4 1
Die Basisaufgaben sind leicht. 37 85 18 2
Es gibt zu viele Basisaufgaben. 36 57 27 22
Ich habe oft nicht genug Zeit für Sternchenaufgaben. 83 38 15 7
Sternchenaufgaben sind mir zu schwer! 8 36 53 45
Ich  würde lieber mehr Sternchenaufgaben anstatt Basisaufgaben machen. 15 44 40 45
Ich finde  gut, dass ich bei Schwierigkeiten die Hilfetafel nutzen kann. 103 30 5 6
Partner- und Gruppenarbeit mag  ich sehr und lerne dabei auch viel. 84 50 9 2
Draussenarbeitsplätze finde ich gut. 109 25 8 4
Ich arbeite dort genauso ernsthaft wie in der Klasse. 67 57 14 5
Die Lernentwicklungsgespräche am Lernberatungstag helfen mir. 68 59 11 7
Ich finde es gut, mit Schülern unterschiedlicher Leistungsniveaus zusammen zu lernen. 92 39 10 3
Ich gebe mein Bestes. 84 56 5 0
Ich bin mit meinen Noten zufrieden. 69 59 10 5