Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden

Digital statt Analog

Vredener Sparkassenstiftung fördert schulbibliothekarische Arbeit der Öffentlichen Bücherei

Seit vielen Jahren bietet die Öffentliche Bücherei St. Georg Vreden allen Vredener Schulen als wichtigen und nachhaltigen Baustein der schulbibliothekarischen Arbeit Klassenführungen für die unterschiedlichsten Jahrgangsstufen an. In jedem Schuljahr kommen die 2. und 4. Klassen der Grundschulen sowie die 6. Klassen der weiterführenden Schulen in die Bücherei. Bisher erfolgten die praktischen Übungen noch papiergestützt. Durch die großzügige Förderung der Sparkassenstiftung in Vreden konnte die Öffentliche Bücherei St. Georg nun Ipads und weitere Hardware anschaffen, um diese praktischen Übungen zum Recherchetraining nun in Form einer digitalen Klassenrallye durchführen zu können. Die Ausgestaltung der Übungen erfolgt mit Hilfe der Software „Biparcours“, die die unterschiedlichsten Frage- und Aufgabeformen ermöglicht.

Die Premiere dieser zeitgemäßen und motivierenden Form des Recherchetrainings erlebten jetzt die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Sekundarstufe sowie Markus Thesing und Michael Tenhumberg von der Sparkassenstiftung bei der Präsentation des Projektes. Mit Feuereifer und motiviert flitzten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a in 3er bzw. 4er Gruppen mit einem Tablet durch die Bücherei und lösten die unterschiedlichsten Aufgaben. „Das ist ja jetzt voll cool“, so ein Kommentar eines Schülers. Dies zeigt, dass mit dieser digitalen Form der Klassenführungen der Nerv der Schüler getroffen wurde. Auch Markus Thesing und Michael Tenhumberg zeigten sich sehr beeindruckt, wie gut die Verknüpfung der Technik mit der Recherche in Büchern, der Suche nach einem Buchstandort mit Hilfe des Web-Kataloges sowie die Beantwortung von inhaltlichen Fragen gelingt. „Für dieses Projekt haben wir gerne 3.000 EUR bereitgestellt, um die schulbibliothekarische Arbeit der Bücherei zu fördern und die Schülerinnen und Schüler auf spielerische Weise mit moderner Technik an die Bücherei heranzuführen“, so Markus Thesing.

Die weiteren Planungen sehen vor, dass zukünftig alle Klassenführungen in den Jahrgangsstufen 4 und 6 mit Hilfe von digitalen Rallys durchgeführt werden, so Michael Schürmann, Leiter der Öffentlichen Bücherei. Darüber hinaus lässt die Software „Biparcours“ viele weitere Möglichkeiten zu, die sukzessive für die Ausarbeitung von weiteren multimedialen Angeboten für die schulbibliothekarische Arbeit eingesetzt werden sollen.

Digital statt analog