Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden Eindrücke - Sekundarschule Vreden

119 Schülerinnen und Schüler entlassen

119 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule erhielten am Mittwoch in fünf einzelnen Klassenfeiern ihre Abschlusszeugnisse. 94 Sekundarschüler*innen wurden mit der Mittleren Reife verabschiedet, davon 62 mit der Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, fünf Schüler*innen erreichten den Förderschulabschluss, zwei den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und 18 nach Klasse 10.  Schulleiterin Linda Hilbring begrüßte die Abschlussschüler*innen gemeinsam mit ihren Eltern im Forum der Sekundarschule, die musikalische Gestaltung übernahm die Lehrerband der Sekundarschule mit Gerd Lebbing, Bernhild Dillhage, Benjamin Bredohl, Judith Rolvering und Annegret Bennink.  

Unter dem Leitsatz „Neue Wege gehen“ begannen die Feiern mit einer ökumenischen Andacht, gestaltet von Pfarrer Christoph Theberath und Pfarrerin Erika Bogatzki. Sie wünschten den Schüler*innen bei den unterschiedlichen Wegen, die sie nun einschlagen, „keine Angst und Zweifel und dass sie sich mit ihren Fähigkeiten, Talenten, neuen Begleitern als Hilfe und Gottes reichen Segen aufmachen.“ Seitens der Stadt Vreden gratulierten Bürgermeister Tom Tenostendarp und Stephan Bengfort (stellv. Bürgermeister) den Sekundarschüler*innen zu ihren erfolgreichen Schulabschlüssen. „Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Die Schulentlassung ist ein Etappenziel für neue Wege, denn die Zukunft hält für sie alle Chancen bereit. Alle Türen stehen für sie offen, der wichtigste Rohstoff dafür steckt in ihren Köpfen,“ gab Stephan Bengfort den Schüler*innen mit auf den Weg.  Carsten Kohnen (Vorsitzender der Schulpflegschaft) bedankte sich stellvertretend für alle Eltern bei der Schule für den „umfangreichen Werkzeugkasten“,  den die Fachlehrer*innen den Schüler*innen mitgaben. Er wünschte den Entlasschüler*innen, dass sie auf ihrem Weg immer das richtige Werkzeug finden. Die Klassenlehrer*innen Maren Jetter, Irene Kuhlmann, Marina Borninkhof, Elisabeth Tefert, Ludger Gesenhues, Katharina Kretzschmar und Annika Sicking ließen die Schulzeit Revue passieren, verabschiedeten die Schüler*innen mit guten Wünschen und ermutigten sie für einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt. 61 Abschlussschüler*innen beginnen nun eine Ausbildung, 58 wechseln an eine weiterbildende Schule. Schulleiterin Linda Hilbring hob in ihrer Ansprache hervor, dass die Abschlussschüler*innen in den vergangenen zweieinhalb Jahren besondere Hürden überwunden hätten. Sie bedankte sich bei allen Lehrer*innen, Mitarbeiter*innen der Schule und bei den Eltern für die gute Zusammenarbeit.  „Ihr steht vor einem neuen Abenteuer im Leben,  das wichtigste am Ende sind nicht die Noten. Ihr seid als Person herangereift und habt gelernt,  für euch und eure Träume einzustehen und an euch zu glauben,“ sagte Linda Hilbring. Anschließend blickten die Klassensprecher*innen auf die gemeinsame Schulzeit zurück. Sie lobten die gute Begleitung und Unterstützung durch die Lehrer*innen und Eltern und verabschiedeten sich von den Mitschüler*innen mit guten Wünschen für die Zukunft. Es folgte der Höhepunkt der Abschlussfeiern, die Zeugnisübergabe und die Überreichung der Cambridge-Sprachen-Zertifikate. Mit einem Präsent und vielen lobenden Worten wurden Eduar Abou Haidar, Richard Kem, Tobias Wein, Liann van der Loo, Jesse Steiner, Sem Kramer, Joana Wissen, Lilly Overbeck, Margarethe Sicking, Sophie Böse, Liv Gebker, Kati Ostendarp, Theresa Sicking, Mara Ahler und Emely Wissen für ihre hervorragenden Cambridge-Zertifikate geehrt.

 

Abschluss 21/22

Klasse 10a

 

Abschluss 21/22

Klasse 10b

 

Abschluss 21/22

Klasse 10c

 

Abschluss 21/22

Klasse 10d

 

Klasse 10e